Apfelmuskuchen mit Baiser

Apfelmuskuchen mit Baiser

Warum ist Baiser keine schlechte Wahl?

Baiser ist eine Eischnee-Zucker Masse. Auf 1 Eiweiß gibt man in der Regel 50 g Zucker. Das Baiser wir am schönsten, wenn das Eiweiß nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt oder sogar im Wasserbad auf ca. 40 Grad angewärmt wird. Auf ein Backblech gespritzt back man, besser gesagt, trocknet man die Masse bei 100 Grad für etwa 2 Stunden im Backofen.

Kurz gesagt, Baiser enthält kein Fett. Und die allgemeine Formel lautet:

Fett + Zucker = Hüftgold

Lässt man das Fett weg, bedeutet das deutlich weniger Fett zum einlagern.

Ja, Ja ich weiß viel, Zucker landet auch auf den Hüften, wenn der Körper den nicht sofort verbrennt. Also wie immer alles in Maßen.

1 kleines Baiser etwa in der Größe eines Esslöffels hat ca. 1 WW ProPoint oder 40 kcal.

Das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken.

Den Handrührer von Otto findet Ihr hier.

By | 2018-02-26T18:58:11+00:00 Mai 17th, 2014|backen, Dessert, Gäste, Geschenk, mitnehmen, Obst, süß, vegitarisch, WeightWatchers|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

*
= 3 + 8

Rezepte-Alarm
Trage Dich hier ein, und wir benachrichtigen Dich, wenn ein neues Rezept online ist.

Probier es aus, Du kannst Dich jederzeit weider austragen!
close-link