Noch ein Rezept mit leckerem Baiser!? Aber Was sollen wir machen – Baiser ist einfach so herrlich leicht und lecker.

Und Du brauchst nur 2 Zutaten: Eiweiss + Zucker – ausserdem etwas Geduld

Zutaten für unsere Baiserherzen zum Valentinstag

Wir haben noch eine Dessertcreme aus Magerquark, Frischkäse light und Stevia dazu gemacht.

Und natürlich Obst. Beeren sind nur eine Möglichkeit. Das Dessert passt in jede Jahreszeit. Und so kannst Du es auch mit allen Früchten der unterschiedlichsten Jahreszeiten machen.

Heidelbeeren

In der kalten Jahreszeit:
Mango, Orangen- oder Grapefruit-Filets, Kiwi  oder Bananen

In der warmen Jahreszeit:

Beeren, Kirschen, Pflaumen, Rhabarberkompott,

und, und, und …

Eiweiss schlagen

Für das Baier:

3 Eiweiss sehr steif schlagen
150 g Kristallzucker eirieseln lassen und weiterschlagen, biss die Masse eine schönen Glanz erhält
90 g Puderzucker unterheben

Baiserherzen formen

auf ein Backpapier Herzen aufspritzen

Das Backwerk muss mehr getrocknet als gebacken werden.

Bei Ober und Unterhitze ca. 90 Min. bei  100°C. Wenn Du höhere Formen machst 2 Stunden.

Baisers kommen in den Backofen

Für die Dessertcreme brauchst Du:

250 g Magerquark, 100 g Frischkäse light und Stevia nach Gusto. Alles Gut verrühren und über die ausgekühlten Baiser-Herzen geben. Mit reichlich Beeren garnieren.

Für ¼ des Dessters, also 1 Portion musst Du 3 WW ProPoints berechnen.

Dazu passen auch noch sehr gut Pistazien, Mandeln oder Nüsse. Ich kann es mit auch sehr gut mit einigen Schokoraspeln vorstellen.