Dip – Brotaufstrich – Salsa aus Sommergemüse | vegan kochen für Weight Watchers

/, Clean Food, Italienisch, Low Carb, Pasta, Sattmacher, Singleküche, Snack, Sommer, vegan, vegitarisch, WeightWatchers/Dip – Brotaufstrich – Salsa aus Sommergemüse | vegan kochen für Weight Watchers

Dip – Brotaufstrich – Salsa aus Sommergemüse | vegan kochen für Weight Watchers

Ein tolles Rezept. Einfach, lecker, super gesund, vegan und clean.

Als Zutaten brauche wir reichlich Sommergemüse.

Wir schichten das Gemüse in eine Backform. Die Aubergine halbieren wir und legen sie mit der Schnittfläche nach oben, die Tomate mit der Schnittfläche nach unten. Die Zuccini wird in Ringe geschnitten, die Zwiebel grob gewürfelt. Die Kräuter platzieren wir unter den Zwiebeln damit sie beim Backen nicht verbrennen.

Wir geben reichlich Olivenöl über das Gemüse und würzen mit Pfeffer und Salz, wobei wir darauf achten das Salz hauptsächlich auf die Schnittflächen der Aubergine zu verteilen. Die eizigen Smart Point, die für dieses Gericht berechnet werden müssen kommen vom Olivenöl. Daher musst Du die Menge an Dein persönliches Budget anpassen. 

Das Gemüse kommt bei 180°C für 20-30 min. in den Backofen. Bis das Gemüse schön weich ist.

Die Aubergine löffeln wir aus und geben sie in Behältnis in dem wir sie später mit dem Zauberstab pürrieren können.

Bei den entfernen wir die Haut und geben sie zu den Aubergingen.

Nun mixen wir alles gut durch.

Die Zuccini hacken wir grop und geben sie dazu.

Auch die Zwiebeln pürieren wir nicht mit.

Wir möchte auch einige feste Stücke in dem Dip / Salsa haben. Sonst entsteht leicht das Gefühl entsteht, Babynahrung zu essen 😉 

Wie der Titel schon suggeriert ist das Ganze nun vielseitig einsetzbar.

Salsa / Brotaufstrich

Pastasosse

Der Dip / Die Salsa oder auch Pastasosse lässt sich auch super einkochen. Einfach in Einmachgläser füllen. Wir haben diese Sturzgläser 330m ml und die passenden Deckel.

Schau Dir ruhig mal bei Flaschenbauer um, wir können die Produkte sehr empfehlen! Selbst, wenn wir die Gläser von gekauften Lebensmitteln oft zum Eindünsten wiederverwenden, so brauchen wir häufig frische Deckel, weil diese den Geruch der Lebensmittel gerne annehmen und die Deckel bei Flaschenbauer sind wirklich günstig. Wir haben vor Jahren einmal 100 Stück in 2 Grössen gekauft und haben immer noch davon. Für uns ist das eine super Lösung und viel günstiger, als die Deckel im Supermarkt zu kaufen.

Anleitung zum Eindünsten

About the Author:

Leave A Comment

*
= 4 + 3

Rezepte-Alarm
Trage Dich hier ein, und wir benachrichtigen Dich, wenn ein neues Rezept online ist.

Probier es aus, Du kannst Dich jederzeit weider austragen!
close-link