Viel Gemüse, wenig Fleisch! Das kennt Ihr ja schon von uns.

Zutaten

Die Basis für unser Ragout ist flasches Filet vom Schwein und ist die günstige Alternative von Filet. Auch sehr mager und sogar besser als Schmorfleisch geeignet.

falsches_Filet_vom_Schwein

Je mehr Gebüse um so bunter und Besser:

Zwiebeln und Rosenkohl,

Zwiebeln_und_Rosenkohl

Karotten und Paprika – oder was meckt oder was noch weg muss. Da das Ragout ein Gericht ist, das man auch gut einfrieren kann, kann mal wirklich alles aufgebraucht werden. Ich bin immer froh, wenn ich schnell mal was gesundes auftauen kann.

Karotten_und_Paprika

Zunächst das Fleisch mit wenig Fett anbraten wer mag kann jetzt schon die Gewürze zugeben. Bei z.B. Paprikapulver intensiviert das den Geschmack.

mit_Gewuerzen_anbraten

Das Gemüse je nach individueller Garzeit nach und nach zugeben.

Gemuese_nach_und_nach_hinzugeben

Sieht wirklich lecker und bunt aus.

in_Rotwein_schmoren

Das Grün von den Frühlingszwiebel nicht mehr mitkochen nur noch zum Schluss unterheben.

Fruehlingszwiebeln

Das Rezept zum Herunterladen