Ricotta in wenigen Minuten selbst machen mit nur 2 Zutaten

/, Clean Eating, Clean Food, Italienisch/Ricotta in wenigen Minuten selbst machen mit nur 2 Zutaten

Ricotta in wenigen Minuten selbst machen mit nur 2 Zutaten

Je mehr ich mich durch diesen Blog mit den Themen Abnehmen und Ernährung beschäftige, umso wichitger werden mit Clean Food und Clean Eating.

Ich versuche so viel, wie möglich selbst zuzubereiten und so wenig, wie möglich auf fertige und bereits verarbeitete Lebensmittel zurückzugreifen.

Dabei bin ich auf diese super Simple Methode gestosse, Ricotta selbst zuzubereiten.

Das Coole dabei ist, man braucht nur Milch, Vollmilch oder fettreduzierte Milch und etwas Zitronensaft. Man sollte das ganze auch noch etwas salzen, aber das zählt bei mir nicht wirklich als Zutat, denn Salz findet sich nun wirklich in jeder Küche.

Das ganze könnte nun wirklich nicht nicht einfacher sein.

Ich presse den Saft aus einer halben Zitrone. Ich brauche 2 EL davon.

Zitronensaft aus frischen Zitronen

Dann bringe ich einen Liter Milch zum Kochen, ziehe den Topf von der Herdplatte und rühre noch eine Minute weiter und gebe den Zitronensaft dazu.

Es dauert nicht lange und die Milch flockt aus.

Nun können wir das ganze noch mit Salz würzen.

Dann muss man die festen Bestandteile – den Ricotta – von der Flüssigkeit – der Molke – trennen.

Das macht man gewöhnlich mit einem Käseleinen, aber wer hat schon sowas in der Küche? Daher nehme ich ein sehr feines Sieb.

Das war es dann auch schon.

Den Ricotta noch abtropfen lassen und fertig!

Der Ricotta kann auch ohne Probleme eingefroren werden.

Zu den Smart Points, ich berechne für den Ricotta so viele Smart Points, wie die Milch hat.

Also für

  • Ricotta aus 1l Vollmilch 28 Smart Points
  • Ricotta aus 1l fettreduzierter Milch 20 Smart Points

Wenn man Ricotta aus fettreduzierter Milch macht, ist jedoch auch die Ausbeute geringer!

Wenn man Ricotta kauft, dann haben 250g Ricotta 19 Smart Points.

Auf jeden Fall erhälst man so einen Ricotta ohne Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe. Auch ist er nicht in Plastik verpackt und gelagert. Wenn man es ganz natürlich haben möchte, geht man zum Bauern und holt sich als Basis Rohmilch. Das sollte keine Problem sein, da sie aufgekocht wird. Ich würde es während einer Schwangerschaft dennoch nicht empfehlen.

By | 2018-02-26T18:58:00+00:00 Juni 26th, 2016|Basics, Clean Eating, Clean Food, Italienisch|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

*
= 4 + 0

Rezepte-Alarm
Trage Dich hier ein, und wir benachrichtigen Dich, wenn ein neues Rezept online ist.

Probier es aus, Du kannst Dich jederzeit weider austragen!
close-link