Brot und Sattmachertage – das ist so ein Thema. Wir haben vor längerer Zeit bereits gezeigt, wie Du selbst ein Sattmacher Roggenbrot backen kannst.

Leider vertragen viele Roggenbrot nicht sehr gut, wogegen Hafer ebefalls ein Sattmacher und sehr gut verträglich ist.

Das Backen des Haferbrots ist dem Roggenbrot recht ähnlich. Man braucht ebenfalls Sauerteig, dan man selbst herstellen kann oder fertig kaufen kann – wir nehmen gerne den von Seitenbacher oder einen Sauerteigstarter – und man braucht ein Brühstück.

Das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken

Wir beginnen bereits am Vorabend mit dem Brühstück, dafür übergiessen wir Haferflocken mit kochendem Wasser salzen es und lassen es über Nacht quellen.

Wir brauchen für das Brot ganz viel Hafer.

Alle Zutaten müssen lange geknetet werden – mindestens 5 Minuten.

Die Form muss gefettet und mit Haferflocken ausgekleidet werden.

In der Form lassen wir den Teig noch 1 Stunde gehen.

Das Brot backt 65-75 min. Dabei geben wir die ersten 40 Minuten ein feuerfestes Gefäss gefüllt mit Wasser mit in den Backofen, damit das Brot schön feucht bleibt. Nach 40 Minuten nehmen wir das Wasser aus dem Backofen.

Das Brot ist fertig, wenn die Kertemperatur 98°C erreicht hat – für alle, die ein Backthermometer haben.