Das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken.

Warum ist Ziegenkäse so gesund?

Ziegenmilch und Ziegenmilchprodukte nehmen in unserer modernen Ernährung wieder einen höheren Stellwert ein. Früher wurde die Ziege noch als die Kuh des armen Mannes belächelt, heute nimmt sie aus guten Gründen wieder einen höhen ernährungsphysiologischen Stellenwert ein.

Aber was ist so gesund an Ziegenmilch?

Ziegenmilch wirkt antioxidant und hat krebsbekämpfende Eigenschaften. Trotz ihres hohen Fettgehalts senkt Ziegenmilch den Cholesterinspiegel und wirkt daurch der Atherosklerose entgegen. Sie reguliert sowohl den Bultzuckerspiegel und erhöht die Muskelmasse im Körper auf Kosten der Fettmasse. Eine Eigenschaft warum Sie in jede Reduktionsdiät gehört.



HUMANIC - www.humanic.net

Ziegenmilch

  • ist reich an Calcium, Phosphor, Kalium, Chlorid (wichtig für den Aufbau von Knochen, Zähnen, Hormonen und Vitaminen)
  • enthält viele Spurenelemente, unter anderem Jod und Zink (Jodmangel führt zur Kropfbildung, Zink ist Bestandteil vieler wichtiger Enzyme)
  • enthält Calcium das besonders gut aufgenommen wird, da Milchzucker und Vitamin D die Calcium aufnähme günstig beeinflussen. Diese Kombination ist in der Ziegenmilch ideal.

Die Ziegenmilch wird nicht nur wegen ihrem Gehalt an Vitaminen (B, C, D, E) und Aminosäuren geschätzt, sondern wegen dem Vorkommen von Orotsäure (Ziegenmilch enthält 3 – 4 mal so viel Orotsäure wie Kuhmilch). Orotsäure wird dem Vitamin B Komplex zugeordnet und bewirkt:

  • eine stark regenerierende Wirkung auf Zellen, speziell der Leber und des Magen-Darm-Traktes
  • fördert den Abbau altersbedingter Ablagerungen
  • ist ein Heilmittel bei Strahlenschäden
  • wirkt positiv auf den Transport von Magnesium im Körper.
  • Die Bildung krebshemmender Substanzen

Zahlreiche Studien beweisen die Wirkung der Ziegenmilch auf unsere Gesundheit!