Geschmackvoll, wenig Zutaten und von allen geliebt, das ist für mich typisch für italienische Rezepte. Die Minestrone ist ein toller Sattmacher und weil sie so gut schmeckt auch mal ein Gericht, das man zwei oder dreimal den Tag über essen kann. Das macht den Sattmacher-Tag so einfach und erfolgreich.

In meine Minestrone habe ich grüne Bohnen, weiße Bohnenkerne, Tomatenwürfel und Karotten. Jeder mach aber das Gemüse, das er am liebsten hat.

Super schmecken auch Frühlingszwiebeln, Zucchini, Broccoli, Blumenkohl, Stangensellerie, Aubergine, Artischockenböden oder asiatisch angehaucht mit Soja- oder Bambussprossen. Die Auswahl ist beinahe unbegrenzt und richtet sich nach den Jahreszeiten.

Koch Dir Deine Minestrone so wie Du Sie am liebsten magst, das ist ja das bestem am selber kochen.

Das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken.