Warum Kokosöl? – Es hilft sogar gegen Lippenherpes!

Bei WeightWatchers zählt Kokosöl nicht zu den gesunden Fetten. Zwar ist Kokosfett pflanzlich, enthält aber trotzdem nicht die gewünschten ungesättigten Fettsäuren sonder hauptsächlich die gesättigten, die in Verdacht stehen für viele Herz- und Kreislauferkrankungen verantwortlich zu sein.

Trotzdem haben wir uns bewusst in unserem Gericht für Kokosöl nativ entschieden.

Warum?

Hier die wichtigsten Gründe:

  • Kokosöl nativ (wir reden hier nicht von Plamin o.ä. aus dem Supermarktregal) wird vom Körper sehr gut vertragen und schnell aufgenommen. Es braucht für die Verdauung keine Galle, sondern wird direkt in der Leber verarbeitet. Kokosöl ist somit ein universeller Energieträger für jede Zelle.
  • Die in Kokosfett enthaltene Laurinsäure bekämpft Bakterien. Speziell Bakterien, die ein Magengeschwür verursachen können.
  • Auch einige Viren werden von der Laurinsäure bekämpft.
  • Kokosöl enthält ca. 8 % Caprylsäure die sogar Pilze bekämpft.
  • Trotz der hohen Anzahl an gesättigten Fettsäuren hat Kokosöl dank der Laurinsäure auch einen positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel im Blut.
  • Kokosöl ist Nervennahrung , dank der enthaltenen Ketone und Laurinsäure Nahrung für unser Gehirn.
  • Kokosöl ist temperaturstabil und verbrennt nicht so leicht wie Butter oder Olivenöl. Man kann Kokosöl 1:1 mit Butter ersetzten. Beim Braten von Pfannkuchen und anderen süßen Speisen bringt es außerdem noch ein leckeres Kokosaroma mit in die Speise.

Ich benutze es auch sehr gerne für die Zubereitung von Popcorn, das gibt dem Popcorn dann auch noch eine ganz leichte Kokos-note.

Sogar Kaffee kann man mit Kokosöl verfeinern und die Kaffeesahne ersetzten.

In der Kosmetik benütze ich nur noch Kokosöl zum Abschminken. Nichts vertrage ich so gut um die Augen. Es ersetzt aber auch Rasierschaum, Haarkuren, Bodyöl und was das wichtigste ist: ES HILFT BEI LIPPENHERPES, und zwar mindestens so gut wir die Cremes, die man speziell dafür in der Apotheke kauft, ist aber 99 % billiger. Bei mir hat es auf jeden Fall gewirkt.

Ich habe mein Kokosöl im Reformhaus gekauft, aber man bekommt es auch günstig online:

Das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken.